Augarten Porzellan

Ganz in meiner Nähe fand dieses Wochenende eine sehenswerte Veranstaltung statt. “Kunst – Design – Handwerksmarkt”

10Ich habe einige Bilder gemacht. Viele Objekte waren jedoch durch Glas geschützt, daher bitte um Nachsicht wegen der Qualität mancher Bilder.

Der Augarten ist ein großer Park, aufgrund der Nähe mein “Garten”, wo ich oft spazieren gehe und Fotos mache.
Wikipedia zum Garten https://de.wikipedia.org/wiki/Augarten

Mitten drin liegt die Porzellanmanufaktur, wo noch heute in Handarbeit erlesenes Porzellan gefertigt wird.
Wikipedia zur Porzellanmanufaktur Augarten https://de.wikipedia.org/wiki/Porzellanmanufaktur_Augarten

Meine Bilder zum Handwerksmarkt

2030405060708085

Das historische Schloss Augarten habe ich dabei erstmals von innen gesehen. Ein wenig verwöhnt von den barocken Sehenswürdigkeiten aus der Umgebung von Wien (Belvedere, Schönbrunn, Schloss Hof, Laxenburg) war ich enttäuscht, wie wenig vom Schloss erhalten geblieben ist.

90100110

Webpräsenz der Wiener Porzellanmanufaktur Augarten
http://www.augarten.at/de/
“Das Porzellanmuseum im Augarten ist in einem Seitenflügel des Gebäudes der Porzellanmanufaktur untergebracht. Ein historischer Brennofen ragt imposant über beide Ausstellungsebenen.” Ich habe auf der unteren Ebene ein Bild gemacht. Dieser Ofen wird zur Präsentation von besondern Kunstobjekten genutzt, welche auch durch gezielte Beleuchtung betont werden.

120130140

Im Zuge der Veranstaltung konnte man eine Führung durch die Manufaktur mitmachen. Eine langjährige Mitarbeiterin erklärte und demonstrierte alle einzelnen Schritte zur Entstehung.

150

Die Angebote im Shop variieren von kitschig, barock, Biedermeier, Art Déco, Geschirr und Figuren. Es gibt aber auch schlichtes, klassisches, elegantes Design.

160170180190200201

Und – last but not least – habe ich Fingerhüte in der Vitrine entdeckt. Aber die lasse ich mir von meinen Lieben schenken.

210220230

Einladung “Quilts im Schloss”

Quilts im Schloss

Ausstellung traditioneller und moderner Quilts

der Badener Patchworkgruppe “Die Flic-Flacs”
Schloss Tribuswinkel 4. – 6. November 2016

Zu sehen gibt es:

eine bunte Vielfalt an Patchworkarbeiten, Einzelarbeiten
und Gemeinschaftsprojekten, Pölster, Taschen …

Zu erwerben gibt es:

genähte Kleinigkeiten, wie Täschchen, Lavendelsäckchen …
Lose für den Verlosungsquilt
Stoffe und PW-Zubehör bei den Verkaufsständen
von Gerlinde Fürstner (Aflenz) und Sabine Knott (Neusiedl)

Zu gewinnen gibt es:

eine Patchworkdecke
Verlosung: 6. Nov., 16:30 Uhr

flic-flac-1flic-flac-2

Quilt Fest 2016

Schön war’s!

Der Textilkunstverein Patchwork Gilde Austria feiert heuer sein 20 jähriges Jubiläum. Ich war beim Quiltfest in Frankenmarkt. Hier einige Bilder von der Location (Schloss, Stadel und Zelt). Im Innenhof war es sehr gemütlich bei strahlendem Sonnenschein.
location1location2location3location4location5

Ich bin begeistert von den vielen meisterlich ausgeführten Handquilt-Werken.
handquilten1handquilten2handquilten3

Unter den 3D-Objekten hat mich das Buch mit den Liebesgedichten besonders angesprochen.
buch1buch2

Wer meine letzten Beiträge hier gelesen hat weiß, dass ich ein Fan von rot-weißen Quilts bin, da war die Bundesländerchallenge genau das Richtige.
red_and_white_minis

Und bedanken möchte ich mich bei der Gilde für die Organisation und für die
netten Geschenke. Das Buch ist euch wirklich sehr gut gelungen! Der Besuch des Quilt Fests war ein großes Vergnügen!
gilde0gilde1gilde2
 
bierdeckel

The reason quiltmakers do this is because …

Traditional patchwork patterns vary depending on tradition and place of origin. Patchwork, or piecing, involves cutting fabric into shapes – usually geometric – and joining them to create new designs, both simple and complex. In the Victorian novel The Mill on the Floss (1860), George Eliot’s tragic heroine Maggie Tulliver complains that she can’t see any reason to cut up a perfectly good piece of cloth just to stitch it back together again. The reason quiltmakers do this is because the process allows them to make glorious patterns using the concepts of art: shape, scale, or, most importantly, color and color value – the contrast in shading between light and dark. The contrast of red and white provides an intensity that is perhaps the brightest contrast possible.

 

From the book “Red and White Quilts: Infinite Variety” by E. Warren, M. Gordon and J. S. Rose

100_6626

You can find more pictures and a review at Book review: “Red & White Quilts: Infinite Variety” by Elizabeth V. Warren with Maggi Gordon

presents

Look what I got!
This exceptional thimble is a gift of my friend. She bought it at the market in Loumartin, France. It is my first thimble of wood! Thank you!

100_6621

And a book about the 2011 exhibition “Infinite Variaty”.

100_6626
This book contains essays about the collector of the red and white quilts, about the process of the exhibition,
a short description for the varieous categories of quilts and pictures of all the 653 gorgeous quilts of the show.
100_6627100_6628100_6629100_6630100_6631You can find more information
of this book and
of the exhibition
and there are even youtube-videos
online.

And this is an Unfinished Object of my own handquilting, which I used as a base for the pictures.

100_6632